top

Hundewald aktuell

Hundefreunde Bergstadt Wildemann e.V.
Rollberg 7, 37520 Osterode

Logo Hundefreunde

HUNDEWALD AKTUELL

 

 

Aktualisierung vom 18.09.2021

 

Liebe Hundefreundinnen und Hundefreunde,

 

aufgrund verschiedener Vorfälle aus der jüngsten Vergangenheit möchten wir auf einen Umstand hinweisen, der einigen unserer Besucher offensichtlich nicht klar zu sein scheint:

das Vereinsgelände „Hundefreunde Bergstadt Wildemann e.V.“ im Schwarzewald ist durch den Verein von der Forst gepachtet worden. Es handelt sich also im rechtlichen Sinne um ein Privatgrundstück, wie man unschwer auch an der Umzäunung erkennen kann und nicht um öffentlichen Raum.

Zutritt haben natürlich die Vereinsmitglieder mit ihren Hunden.

Da der Verein aber an einer Verbesserung des Sozialverhaltens möglichst vieler Hunde interessiert ist, können und sollen auch Menschen mit ihren Hunden, die nicht dem Verein zugehörig sind, die Möglichkeit haben, ihre Tiere frei und unbeschwert laufen und spielen zu lassen.

Deshalb ist ein jeder Gast gern gesehen, sofern sein(e) Hund(e) bereits über ein gutes soziales Grundverhalten verfügt(en).

 

Hausrecht auf dem Gelände hat natürlich der Vereinsvorstand und im Abwesenheitsfalle jedes Vereinsmitglied.

Sollte ein negatives Verhaltensbild festgestellt werden, verlässt der betroffene Hundehalter mit seinem Hund unaufgefordert den Platz. Erfolgt dies nicht, kann, muss und wird er gem. gültiger Rechtslage vom Vorstand oder von Vereinsmitgliedern des Platzes verwiesen.

 

Große und kleine Hunde vertragen sich i.d.R. gut, insofern gibt es keine Größenbeschränkung. Alle „Hundegrößen“ können, sollen und dürfen sich zeitgleich auf dem Vereinsgelände aufhalten.

Sollte es zu Unregelmäßigkeiten kommen, betrachten wir es w.o. als selbstverständlich, dass der Hundehalter des betroffenen Hundes, der zuletzt kam, den Platz verlässt. Diskussionen wie „Der andere hat aber angefangen, meiner ist doch ganz friedlich.“ sind zwar von der menschlichen Seite her verständlich, greifen hier aber nicht!

 

Wenn im Ausnahmefall das Vereinsgelände verschlossen ist, so hat dies seinen Grund. Das Überwinden/gewaltsame Beseitigen der Sicherungseinrichtung stellt im mindesten Fall eine Sachbeschädigung dar, das Betreten des Grundstückes dann in der Folge einen Hausfriedensbruch.

 

Gäste sollten sich auch wie Gäste benehmen und nicht wie „die Axt im Walde“.

 

Danke für Ihr/Euer Verständnis.

Aktualisierung vom 06.09.2021

 

Liebe Hundefreundinnen und Hundefreunde,

 

leider wieder eine nicht so schöne Nachricht:

vom 11.09.21 bis 12.09.21

müssen wir den Hundewald ganztägig geschlossen halten.

Es finden am Gelände des Hundewaldes die Deutschen Meisterschaften im Orientierungslauf u.a. statt. Rund um das Vereinsgrundstück werden keinerlei Parkmöglichkeiten zur Verfügung stehen. Die Läufer laufen mit rund 500 Teilnehmern unter anderem am Zaun entlang. 

Da es weder für unsere Hunde zumutbar ist, während des Laufes permanent aufgeregt und laut bellend am Zaun entlang zu laufen noch für die Läufer, durch unsere Hunde zu „ungeahnten Laufgeschwindigkeiten“ veranlasst zu werden, haben wir uns entschlossen, an beiden Tagen zu schließen.

Vielen Dank für euer/ihr Verständnis.

 

Aktualisierung vom 10.08.2021

 

Liebe Hundefreundinnen und Hundefreunde,

leider wieder eine betrübliche Nachricht:

am 11.09.21 bis 12.09.21

müssen wir den Hundewald ganztägig geschlossen halten.

Es finden am Gelände des Hundewaldes die Deutschen Meisterschaften im Orientierungslauf u.a. statt. Rund um das Vereinsgrundstück werden keinerlei Parkmöglichkeiten zur Verfügung stehen. Die Läufer laufen mit rund 500 Teilnehmern unter anderem am Zaun entlang. 

 

Da es weder für unsere Hunde zumutbar ist, während des Laufes permanent aufgeregt und laut bellend am Zaun entlang zu laufen noch für die Läufer

 

Vielen Dank für euer/ihr Verständnis.

 

Bis demnächst und glückliche Tage wünschen

 

Die Hundefreunde Wildemann e.V.

 

 

Aktualisierung vom 30.07.21

 

Liebe Hundefreundinnen und Hundefreunde,

Hin und wieder kommt hier auch mal eine gute Nachricht, die aber auch eine schlechte Seite hat:

Der Hundewald ist am Samstag (31.7.21) und Sonntag (1.8.21) wie üblich geöffnet.

Unser Leihschredder war leider der Meinung, nach einer knappen Stunde Arbeit in den Streik treten zu müssen.

Am 7.8.21 müssen wir jedoch wie vorstehend wegen der Mitgliederversammlung den Platz geschlossen halten.

Wir sehen uns…

 

 

Aktualisierung vom 27.7.21

 

Liebe Hundefreundinnen und Hundefreunde,

leider müssen wir den Hundewald wegen dringender Instandsetzungsarbeiten vom

 

30.07.21, 12:00 Uhr bis 01.08.21, 18:00 Uhr

komplett schließen.

Sollten die Arbeiten gut vorangehen, kann es sein, dass am 1.8.21 bereits wieder geöffnet ist. Bitte informieren Sie sich an dieser Stelle über den aktuellen Stand.

 

 

Auch am 7.8.21 (ganztägig) bleibt der Hundewald geschlossen.

An diesem Tage findet die alljährliche Mitgliederversammlung statt.

 

Beide Termine ließen sich leider nicht anders legen. Vielen Dank für Ihr Verständnis. 

 

Aktualisierung vom 21.05.2021

 

Liebe Hundefreundinnen und Hundefreunde,

leider müssen wir aus gegebener Veranlassung wieder einmal darauf hinweisen, dass das Befahren des Waldweges zum Hundewald und das Parken vor dem Gelände nur mit ausdrücklicher schriftlicher Genehmigung des Forstamtes Riefensbeek-Kamschlacken statthaft ist. Diese Genehmigung muss deutlich sichtbar im Fahrzeug sowohl während der Fahrt als auch beim Parkvorgang ausgelegt werden.

Wir wurden wiederholt von der zuständigen Revierförsterin auf Fehlverhalten seitens der Besucher des Hundewaldes hingewiesen. Abgesehen von empfindlichen Bußgeldern für die Fahrzeugführer ist in letzter Konsequenz auch die Aufkündigung des Pachtvertrages zu befürchten. 

Dies kann nicht in unserem Interesse liegen!

Deshalb nochmals die eindringliche Bitte, die letzten Meter bis zum Vereinsgelände doch bitte zu Fuß zurück zu legen.

Verantwortliche des Vereins haben Weisungsrecht. Den Anweisungen dieser Vereins- oder Vorstandsmitglieder ist Folge zu leisten.

 

Viel Spaß in diesem Sinne mit Ihren/Euren Vierbeinern beim Besuch des Hundewaldes.

 

 

 

Aktualisierung vom 10.04.2021

 

Liebe Hundefreundinnen und Hundefreunde,

bis auf weiteres ist der Hundewald wieder geöffnet. Warten wir ab, was demnächst die bundeseinheitliche Regelung bringt.

Viel Spaß mit Ihren/Euren Vierbeinern

 

 

Aktualisierung vom 29.03.2021

 

Liebe Hundefreundinnen und Hundefreunde,

leider haben wir schlechte Nachrichten:

 

Aufgrund der aktuellen Verordnungslage muss der Hundewald vom

2.4.21 bis zum 05.04.21

geschlossen werden.

 

Ob wir nach dem 5.4.21 wieder öffnen werden, entscheidet die dann gültige Rechtslage.

Danke für Ihr/Euer Verständnis.

 

Aktualisierung vom 23.03.2021

 

Liebe Hundefreundinnen und Hundefreunde,

Corona, Corona, Corona! Die derzeitige Vorordnungslage lässt über Ostern „Menschenansammlungen in der Öffentlichkeit“ nicht zu.

Insofern unsere Bitte: wenn Sie/Ihr das Gelände des Hundewaldes nutzen wollt, achtet auf die vorgeschriebenen Sicherheitsabstände von 1,5 – 2 m pro Haushalt. Es sollten ferner nicht mehr als 20 Personen im umzäunten Bereich aufhältig sein. Gruppenbildungen sind demzufolge zu vermeiden.

Jeder Besucher ist eigenverantwortlich für die Einhaltung dieser Regeln verantwortlich. Sollten sich bis Ostern/zu Ostern noch Änderungen der Verordnungen ergeben, so sind diese unbedingt zu beachten.

Dies kann u.a. auch dazu führen, dass ein generelles Betretungsverbot für öffentliche Wege, Straßen oder Plätze ausgesprochen wird, dem dann entsprechend Folge zu leisten ist.

Leider müssen wir den Platz komplett schließen, sollte ein Verstoß im Sinne der gültigen Rechtslage festgestellt werden.

Danke für Ihr/Euer Verständnis.

Dennoch schöne Ostertage. Und immer das Beste draus machen…

 

 

Aktualisierung vom 06.02.2021

 

Liebe Hundefreundinnen und Hundefreunde,

eigentlich sollte es ja zur Winterzeit im Harz nicht unbedingt notwendig sein, auf Schneefall und Glätte aufmerksam zu machen, aber dennoch hier ein Hinweis, bevor jemand ernsthaft zu Schaden kommt und sich bei einem Sturz o.ä. verletzt:

Die Parkmöglichkeit an der Straße nach Bad Grund ist nur eingeschränkt vorhanden, maximal wohl drei Fahrzeuge. Der Waldweg, der direkt in die Kurve der B 242 mündet, ist spiegelglatt und nur sehr schlecht zu begehen.

Der Parkplatz am Ortausgang von Wildemann, also an der L 515 gelegen, bietet mehr Kapazität. Der Forstweg ist bis zu den Gebäuden des Schwarzewaldes geräumt, jedoch ist das letzte Stück bis zum Hundewald wiederum eis- und schneebedeckt.

Stand jeweils 5.2.2021.

Aus unserer Sicht ist es also derzeit nicht ratsam, den Hundewald zu besuchen. Wer jedoch von der Abenteuerlust gepackt, dennoch den Versuch wagt, dem sei gesagt, dass sowohl die Wegnutzung als auch der Besuch des Hundewaldes wie sonst auch absolut auf eigene Gefahr geschieht.

 

Danke für Euer/Ihr Verständnis und schöne winterliche Tage wünschen wir.

 

 

Aktualisierung vom 13.01.2021

Liebe Hundefreundinnen, liebe Hundefreunde,

Eine aktuelle Mitteilung, die Wetterlage und den Zuweg zum Hundewald betreffend:

es ist momentan nur möglich, vom unteren Parkplatz, also vom Ortausgang Wildemann, zum Hundewald zu gelangen.

Die Zufahrt zum Waldweg, Fahrtrichtung Bad Grund, ist aufgrund von Schneeräumarbeiten zugeschoben und es besteht dort keinerlei Möglichkeit zum Parken.

Der Fußweg selbst ist mit ca. 25 cm Schnee bedeckt und derzeit noch einigermaßen zu begehen. Je mehr Leute diesen Weg jedoch benutzen, desto glatter wird es.

Auf dem Platz selbst liegen 25 – 30 cm Neuschnee.

Insofern ist dort z. Z. ziemlich “Land unter”.

Bitte berücksichtigt das in euer Planung.

Danke!

 

Aktualisierung vom 03.11.2020

 

Liebe Hundefreundinnen, liebe Hundefreunde,

Der Landkreis hat geantwortet, schnell und präzise und dafür sind wir sehr dankbar.

 

Der Hundewald ist ab heute Nachmittag (3.11.2020) wieder geöffnet.

 

Nachfolgend die Bedingungen:

 

Die Benutzung ist unter Beachtung der für den Aufenthalt in der Öffentlichkeit geltenden Regeln zulässig, d. h.: 

  • ein Mindestabstand von 1,5 Meter zwischen den Personen ist einzuhalten,
  • sofern die Einhaltung des Mindestabstands nicht möglich ist, ist eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen,
  • eine Gruppenbildung ist nur bei nahen Angehörigen bzw. bei Angehörigen aus höchstens zwei Haushaltungen zulässig; in beiden Fällen ist die Gruppengröße auf 10 Personen beschränkt.

 

Viel Spaß uns allen und bitte, beachtet in unser aller Interesse die vorstehenden Regeln.

DANKE!

 

Aktualisierung vom 02.11.2020

 

Liebe Hundefreundinnen, liebe Hundefreunde,

Der Landkreis Goslar hat bislang noch nicht auf unsere Mail geantwortet, wahrscheinlich aufgrund zu vieler Anfragen. Verständlich!

Insofern ist das Gelände des Hundewaldes bis auf weiteres geschlossen.

 

Infos über die Wiedereröffnung pp. finden Sie/findet Ihr u.a. hier bzw. an den „üblichen Stellen“

Danke für’s Verständnis!

 

 

Aktualisierung vom 29.10.2020

 

 

Liebe Hundefreundinnen, liebe Hundefreunde,

Corona schlägt wieder zu, besser gesagt, es gibt neue Regelungen, wie Sie/Ihr sicher schon gelesen und gehört habt.

 

Leider betrifft dies auch den Betrieb des Hundewaldes: ab sofort gilt die Maskenpflicht für jeden „Zweibeiner“, der das eingezäunte Gelände betritt. Für die Einhaltung dieser Pflicht ist jeder Gast selbst verantwortlich. Der Verein weist mit aller Nachdrücklichkeit auf diese Tragepflicht hin.

Insofern unsere eindringliche Bitte: haltet Sie sich/haltet Euch an diese Vorgaben.

 

Wie die Situation ab Montag, dem 02. Nov.2020, aussieht, kann noch nicht mit letzter Sicherheit gesagt werden. Momentan müssen wir davon ausgehen, dass der Hundewald als „Freizeitpark“ geschlossen werden muss. In den Abendstunden des 1.Nov. 2020 würde dann der Zugang nicht mehr möglich sein.

Aktualisierungen/Neuigkeiten/Hinweise an dieser Stelle.

 

Danke für Ihr/Euer Verständnis

 

Aktualisierung vom 09.08.2020

 

Liebe Hundefreundinnen, liebe Hundefreunde,

leider haben sich in jüngster Vergangenheit wieder Dinge ereignet, die der Erwähnung bedürfen.

Bänke wurden umgestellt, Wasser wurde in größerer Menge in ein hinter der Hütte gelagerten Kunststoffteichbecken gefüllt. Eine nicht unerhebliche Verschmutzung des Geländes musste festgestellt werden.

Sicher könnte eine Auswertung der Videoaufnahmen hier Klarheit bringen, aber diese ist nicht ganz kostenneutral durchführbar.

Insofern unsere eindringliche Bitte:

Belasst/belassen Sie alles auf dem Platz so, wie sie es beim Betreten vorfinden, das Wasser ist ausschließlich als Trinkwasser für die Hunde bereitgestellt, wobei eine kleinere Menge sicherlich auch in die vorhandenen Wassermuscheln verfüllt werden kann für ein kleines Bad unserer Vierbeiner. Kotverschmutzungen, Abfälle etc. sind vom Verursacher/Hundebesitzer zu beseitigen. Zu diesem Zweck befindet sich hinter der Hütte ein großer Mülleimer.

Feuer, Grillen etc. ist wegen der bestehenden Waldbrandgefahr seitens der Forstverwaltung stringent untersagt. Für die Raucher: es stehen umgedrehte Blumentöpfe mit Unterteller als Aschenbecher zur Verfügung. Bitte die „Kippe“ erst ausdrücken und dann in dem vorhandenen Loch versenken. Die Behälter sind zwar mobil, sollten aber spätestens beim Verlassen des Platzes wieder auf die Fensterbänke der Hütte verbracht werden.

Warum dieser lange Sermon? Ganz einfach: es ist kosten- und arbeitsintensiv, unnötige „Veränderungen“ und daraus eventuell resultierende Schäden wieder in Ordnung zu bringen. Ferner führt das Bewegen gerade der Sitzbänke u.U. zu Instabilitäten, die ggf. Unfälle zur Folge haben. Hier wäre dann der Verursacher haftungspflichtig und nicht der Verein. Spätestens jetzt würden die Videoaufnahmen ausgewertet werden müssen.

Weiterhin möchten wir vermeiden, das Gelände verschließen zu müssen bzw. nur Vereinsmitgliedern mit Schlüssel den Zugang zu gewähren. Das Gelände soll jedem Hundebesitzer zur Verfügung stehen und entsprechend genutzt werden können. Dies bedingt, dass sich jeder Nutzer an bestimmte Regeln hält, um noch lange seinem Vierbeiner die Bewegungsfreiheit und die sozialen Kontakte zu ermöglichen, die er für seine Gesundheit und Lebensfreude benötigt.

Vielen Dank für Ihr/Euer Verständnis!

 

Aktualisierung vom 17.07.2020

Liebe Hundefreundinnen, liebe Hundefreunde,

leider hat es sich als erforderlich herausgestellt, das Gelände des Hundewaldes mit hochauflösenden Videokameras zu überwachen. Die Bilder (bewegungsgesteuert) werden direkt in eine Cloud geladen, so dass die Zerstörung der Kameras nicht zum Verlust des Bildmaterials führt, sondern die Aufnahmen auch nach Verlust der Kameras erhalten bleiben.

Mutwillige Zerstörungen von Vereinseigentum/Diebstahl von bereitgestellten Gegenständen zwingen uns zu diesem Schritt.

Beim Betreten des „Hundewaldes“ erklären Sie sich ausdrücklich mit dieser Maßnahme einverstanden. Die Bilder werden automatisch in regelmäßigen Abständen gelöscht, sofern keine Notwendigkeit der Auswertung besteht.

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

_______________________________________

Aktualisierung vom 26.06.2020

 

Liebe Hundefreundinnen, liebe Hundefreunde,

aufgrund diverser Vorfälle bitten wir unsere Gäste eindringlich darum, nicht mit dem Fahrzeug direkt vor den Hundewald zu fahren und dort zu parken. Dies stellt ein unerlaubtes Befahren von/Parken auf Waldwegen dar und ist empfindlich mit Bußgeld bewehrt, mindestens 50 €. Bitte nutzen Sie die Parkflächen an den bekannten Zugängen und legen Sie die letzten Meter bitte in Ihrem eigenen Interesse zu Fuß zurück. Vorfreude ist ja bekanntlich die schönste Freude.

Weiterhin wurden Fußabdrücke auf den Tischen und den im Hundewald aufgestellten Bänken festgestellt, die der Größe nach nur von erwachsenen Menschen herrühren können. Von daher unsere Bitte, Tische und Bänke nicht zu „betreten“. Die Instanthaltung und Reparatur sind nicht gerade kostengünstig und die aufgestellten Sitzgelegenheiten dienen letztlich Ihrer Bequemlichkeit und sollten von daher pfleglich behandelt werden.

Letztlich noch die Bitte, auf dem Gelände des Hundewaldes mit Ihrem Hund weder Stöckchen- noch sonstige Spiele durchzuführen. Auch Leckerchen sind tabu! Diese Verbote dienen der Sicherheit Ihres Hundes und verhindern u. U. „neidische“ Beißvorfälle.

Viel Spaß weiterhin auf dem Gelände des Hundewaldes und danke für Euer/Ihr Verständnis.

 

_________________________________________________________________

Aktualisierung vom 09.06.2020

 

Liebe Hundefreundinnen, liebe Hundefreunde,

wir möchten nochmals darauf hinweisen, dass die Wiedereröffnung des Hundewaldes ausdrücklich an die Einhaltung der Hygiene- und Abstandsvorschriften geknüpft war.

Daher unsere eindringliche Bitte, diese Vorschriften zu beachten und einzuhalten.

Bitte unbedingt den erforderlichen Sicherheitsabstand einnehmen und Obacht geben, dass nicht sich nicht zu viele Menschen mit ihren Hunden auf dem Platz aufhalten. Dies gilt für Gruppen, die üblicherweise nicht in einem Haushalt zusammenleben bzw. -wohnen.

Wenn die Situation es erfordert, bitte den gesamten Platz für den Aufenthalt nutzen!

Danke für Euer/Ihr Verständnis.

 

_________________________________________________________________

 

 

Aktualisierung vom 23.04.2020

 

In Absprache mit dem Landkreis Goslar ist es uns gestattet, den Hundewald wieder unter strenger Beachtung der einschlägigen Hygienevorschriften zu öffnen.

Bitte achten Sie/achtet unbedingt auf den vorgeschriebenen Mindestabstand von 1,5 m. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass jeder Besucher absolut eigenverantwortlich handelt. Bitte denken Sie/denkt daran, dass sich nicht gleichzeitig zu viele Menschen auf dem Gelände aufhalten.

Wir müssen mit Kontrollen rechnen.

 

_________________________________________________________________

Aktualisierung vom 06.04.2020:

In Absprache mit dem Landkreis Goslar ist es derzeit auf Grund der aktuellen Rechtslage nicht möglich, den Hundewald wieder zu öffnen. Wir müssen leider weiterhin das Vereinsgelände verschlossen halten.

Sollte es Neuigkeiten geben, werden wir an dieser Stelle berichten!

Danke!

 

_________________________________________________________________

Liebe Hundefreundinnen und Hundefreunde,

leider eine weitere schlechte Nachricht den Betrieb des Hundewaldes betreffend:

 

ab sofort (Stand 23.Mrz. 2020, 10:30 h) ist der Hundewald bis auf weiteres in Absprache mit dem Landkreis Goslar geschlossen.

Es wird u.a. an dieser Stelle mitgeteilt, wann und unter welchen Voraussetzungen das Betreten der Anlage wieder gestattet sein wird.

Es wird eindringlich gebeten, die Absperrung zu beachten!

 

Danke für Ihr/Euer Verständnis.

 

 

 

 

 

 

 

 

 


top