top

Platzregeln

Logo Hundefreunde

Herzlich willkommen im 1. Harzer Hundewald

 

Damit es für alle Besucher ein schöner und unbeschwerter Tag wird, möchten wir Ihnen einige Tipps und Regeln mit auf den Weg geben:

 

Selbstverständlich müssen alle Vierbeiner

  • versichert, geimpft und entwurmt sowie frei von ansteckenden Krankheiten sein
  • keinen Parasitenbefall aufweisen!!!!!(Mittelmeerkrankheiten, Leishmaniose, Giradien etc.)
  • über ein ausgeglichenes Sozialverhalten verfügen
  • während der Läufigkeit dem Platz fernbleiben (auch ein entsprechender Vor- und Nachlauf ist zu beachten)

 

Zweibeiner haben darauf zu achten, dass

  • ihr Liebling immer unter Aufsicht ist
  • Streitigkeiten sofort unterbunden werden
  • Neuankömmlinge die Schleuse müssen unbelästigt passieren können
  • keine Löcher am Zaun gebuddelt werden
  • keine Spielzeuge und Leckerlis mitgeführt bzw. eingesetzt werden
  • Hinterlassenschaften entfernt werden (Beutel versuchen wir für den Notfall bereitzuhalten, links an der Hütte)

 

Selbstverständlich wird/werden

  • kein Feuer entfacht und nicht auf dem Platz gegrillt
  • Zigarettenreste entsprechend entsorgt (Nikotin ist giftig)
  • Müll und Verpackungen jeglicher Art eingesammelt
  • mitgebrachte Verpflegungsreste/Getränkebehälter mit nach Hause genommen und dort entsorgt
  • Gruppen ab 10 Hunden beim Vorstand angemeldet

 

Grundsätzlich gilt:

  • Jeder Besucher des Hundewaldes betritt das Gelände mit seinem Hund eigenverantwortlich und auf eigene Gefahr und ist haftbar für Schäden, die durch sein Tier ggf. angerichtet werden. Dies bezieht sich sowohl auf Sachschäden auf dem Vereinsgelände als auch auf Schäden durch Beiß- und sonstige Verhaltensvorfälle an Mensch und Tier.
  • Besucher, die Kinder, insbesondere Kleinkinder, mit in den Hundewald bringen, achten im Besonderen auf das Verhalten dieser Kinder. Es sei ausdrücklich darauf hingewiesen, dass es sich in erster Linie um eine Freilauffläche für Hunde handelt. Menschen, die nicht in das Signalbild von Hunden passen, können u.U. Verhaltensirritationen bei den Tieren auslösen.
  • Demzufolge dürfen Kinder nicht unbeaufsichtigt und außerhalb der räumlichen Nähe der Eltern oder der Aufsichtspersonen spielen oder im weitesten Sinne aufhältig sein.

 

 

Tiervermittlungen und Ausbildungsmaßnahmen sind nicht gestattet!

Rücksichtnahme gegenüber Wanderern etc. oberstes Gebot!

Sollte es dennoch zu einem Zwischenfall kommen, ist es selbstverständlich, dass die betroffenen Hundehalter ihre Personalien austauschen, man ist ja versichert!!!!!!

Der Verein übernimmt keine Haftung!

Kontakt:

  1. Vorsitzende Hundefreunde Bergstadt Wildemann e.V.

Manuela Cornel mail: info@harzer-hundewald.de

 

Im Notfall:

Tierärztliche Klinik Tel: 05522 90060 oder Dr. Katharina Bahr

für Kleintiere Sprechzeiten: Adolph-Roemer-Str. 39, ClZ.

Dr. Thomas Grammel Mo. – Fr. 09 – 18:30 Uhr Tel. 05323 982181

sonntags Notdienst Sa. 09 – 12 Uhr

37520 Osterode, Schillerstraße 17-19

 

Ein Hund ist ein Herz auf vier Beinen!

 

Irisches Sprichwort

top